Alle Neuerungen im Rennrad Portfolio der Oberpfälzer

CUBE 2022 - die neuen Rennräder

31. August 2021
CUBE 2022 - die neuen Rennräder

Im Rennrad Segment hat Cube für 2022 ordentlich aufgeräumt. Neue Rahmen für Cyclocross, Rennrad und Fitnessbikes sowie üblich für die Waldershofer, neue Designs für alle Bikes. Die Produktpalette in diesem Bereich kann sich für Modelljahr 2022 wirklich sehen lassen. Zusätzlich werden neuen elektronischen Schaltgruppen von SRAM und Shimano an vielen Modellen verbaut. Wir fassen die wichtigsten Neuerungen zusammen.

Neu für 2022:

  • Agree und Axial C:62
  • Cross Race C68x
  • SL Road SLT C:62 und SL Road FE
  • Nuroad WS C:62
  • Elektronische Schaltgruppen von SRAM und Shimano

Das neue Axial WS C:62 und Agree C:62

Axial C:62 und Agree C:62 teilen sich den gleichen Rahmen mit dem Unterschied, dass die Damenversion Axial noch zusätzlich in XS (47cm) erhältlich ist und die Größen nach oben bis 56cm beschränkt sind. Das Agree und Axial sitzen zwischen dem sportlichen Litening und dem Endurance Rennrad Attain und fallen damit in die Marathon Kategorie. Die beiden Rennräder haben für Modelljahr 2022 eine komplette Überarbeitung gesehen. Aerodynamischer und Komfortabler. Dank überarbeiteter Rohrformen sollen die Bikes beides sein, schneller und bequemer. Eine Vorbau-Lenker Einheit an den SL und SLT Ausstattungen und teilweise innenverlegte Züge helfen in puncto Windschlüpfrigkeit. Optional gibt es sogar eine kleine Storage Box, die am Dreieck zwischen Sitz- und Oberrohr befestigt werden kann und die Utensilien einer Tagestour aufnehmen kann. Die neuen Rahmenformen der Agree und Axial sind optisch das Highlight der Rennradserie 2022 im Cube Portfolio.

Das Axial C:62 SL wird bei RABE Bike exclusive in unseren Cube Stores mit Standort in Feldkirchen und Ainring-Hamerau verfügbar sein.


Cross Race C:68x

Cube hat beim Cyclocrosser noch einen draufgelegt und mit dem C:68x das Topmodell der Reihe ergänzt. Auch an diesem Bike findet sich eine One-Piece Lenkereinheit mit innenverlegten Zügen durch die Lenkereinheit und den Rahmen. Das hochwertigere C:68 Carbon spart ca. 250 Gramm über dem Vorgänger-Rahmen, wobei die 68 für den prozentualen Anteil des Carbons im Verhältnis zum Harzanteil stehen. Die Geometrie des C:68x wurde ebenfalls etwas angepasst und bietet jetzt eine tiefere Front und einen etwas kompakteren Reach für eine sportivere Sitzposition.


SL Road SLT C:62 und SL Road FE

Sowie die Cyclocrosser, hat auch die Fitness Bike Klasse ein neues Topmodell bekommen. Jetzt mit Carbon Rahmen, hat Cube ein supersportliches und leichtes Bike im Programm, das sich auf Wunsch auch mit diversen Zubehör in ein alltagstaugliches Geschoss verwandeln lässt. Seitenständer, Gepäckträger und Schutzbleche lassen sich dank vorhandener Aufnahmen problemlos montieren. Mit 40 Millimeter breiten Reifen lässt sich das SL Road SLT auch über Schotterpisten bewegen und das bei einem Gewicht von unter 10 kg. Passend hierzu kommt die Gravel Gruppe GRX von Shimano zum Einsatz und ermöglicht eine breite Übersetzung für hohe Geschwindigkeiten und leichte Bergübersetzung gleichermaßen. position.

Für sportliche Commuter, die allerdings nicht ganz so viel Geld investieren möchten wie z.B. für das SL Road SLT, hat Cube jetzt auch eine FE, also alltagstaugliche Version des SL Road im Programm. Fest verbaute Beleuchtung, ein minimalistischer Gepäckträger, sowie Schutzbleche und ein Seitenständer sind bei diesen Modellen Standard Ausstattung.


Nuroad C:62 WS

Für 2022 erweitert Cube die Woman Series auch beim Nuroad C:62. Bisher war das Gravelbike nur in einer Aluminiumvariante als WS Version zu bekommen. Ab nächstem Jahr wird es auch eine hochwertig ausgestattete C:62 WS Variante geben. Mit unter 10 kg, allen bekannten Aufnahmemöglichkeiten wie unter anderem einer Low-Rider Gepäckträgeraufnahme an der Gabel, viel Reifenfreiheit und komfortabler Sitzposition erregt das Nuroad schon seit Jahren große Nachfrage und ist jetzt auch für Frauen in der Carbonvariante erhältlich.

Die WS Version des Nuroad C:62 wird ausschließlich in unseren Cube Stores mit Standort in Feldkirchen und Ainring-Hammerau verfügbar sein.


Die neuen Schaltgruppen

An vielen High-End Modellen kommen die neuen elektronischen Schaltgruppen der beiden Komponenten-Riesen Shimano und Sram zum Einsatz. Die neue Rival Gruppe bildet bei Sram jetzt den Einstieg in das Wireless AXS Ökosystem und ist bereits an Bikes der oberen Mittelklasse zu finden. Dank fehlender Schaltzüge bzw. Kabel wirken die AXS Gruppen sehr clean.

Als Erweiterung im Gravel Segment dienen die XPLR Varianten der Red, Force und Rival Gruppen. Eine Kassette mit Bandbreite von 10 bis 44 Zähnen und dazu passende Schaltwerke mit längeren Käfigen sowie Kurbeln mit breiteren Achsen sind besser an die Bedürfnisse von modernen Gravelbikes angepasst.

Ultegra und Dura Ace Di2 jetzt mit 12 Ritzeln. Endlich zieht Shimano nach und legt mit den beiden elektronischen Schaltgruppen endlich 12 fach Rennrad Schaltgruppen nach. Vorerst wird es nur die beiden elektronischen Gruppen mit der neuen Übersetzung geben und die mechanischen Gruppen bleiben unverändert.

Mehr Informationen zu den neuen Shimano Ultegra 8100 und Dura Ace 9200 Di2 Gruppen findest du in diesem Magazin Artikel:

Fazit:

Cube hat in der Rennradabteilung ordentlich Gas gegeben und mit drei neuen Rahmen und vielen Ergänzungen die Produktpalette ordentlich erweitert. Viele neue und innovative Komponenten haben die Bikes für das Modelljahr 2022 ebenfalls beeinflusst und herausgekommen ist ein Portfolio, dass sich sehen lassen kann.